Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Pläne für 2021

Saisonale Veränderungen

Für das Jahr 2021 ist geplant, saisonale Veränderungen zu erfassen. Dazu sollen an einem Standort (Schöneworth) ab Mai 2021 für ein Jahr wiederholte Analysen der ober- und unterirdischen Biomasse, der Feldscherfestigkeit und des Eindringwiderstandes in 3-Monats-Intervallen  durchgeführt werden. Die Wellensensoren werden das gesamte Jahr vor Ort belassen, um saisonabhängige Veränderungen zu identifizieren. Begleitend soll anhand von Luftaufnahmen mit Drohnen in Balje, Krautsand und Schöneworth die Vegetations- und Algenausbreitung erfasst werden. Zudem werden an diesen Standorten kleinräumige Erosions- bzw. Sedimentationsvorgänge gemessen.

Vergleich verschiedener Jahre

Im August 2021 werden noch einmal an allen Standorten für 2 Wochen Wellendaten erfasst sowie Scherfestigkeit und Eindringwiderstand gemessen. Dann wird auch der Ersatzstandort ergänzt und wie die anderen Standorte beprobt und laboranalytisch aufgenommen.

Feldexperimente

2021 sollen die Experimente der Projektgruppen der CAU und LUH zum Auf- und Abbau von Aggregaten sowie Eisenoxidumwandlungen im Feld unter realen Bedingungen stattfinden.

Laborexperimente mit Phytobenthos

Die am NIOZ kultivierten Kiesel- und Vaucheria-Algen werden im Frühjahr 2021 im Labor Wellenbewegungen ausgesetzt, um zu testen, wie empfindlich die Algenkolonien sind und ob sie sich nach Störungen neu ausbreiten können. Zudem wird untersucht, welchen Effekt eine seltenere bzw. weniger intensive Überflutung hat.

Das Bild zeigt Projektbeschäftigte im Gelände Abb. 1: Projektbeschäftigte im Gelände Quelle: BfG